Homepage von Karl Penzkofer
ehem. Lehrer für Mathematik, Physik und Informatik

n a: i L u L

Neues Lehren und Lernen

So richtig kann "na:iLul" eigentlich nur ein des Bayerischen kundiger Lehrender bzw. Lernender aussprechen: neues Lehren und Lernen, eben na:iLuL. Doch was verbirgt sich dahinter. Erst einmal hat na:iLuL eine lange Geschichte, welche schließlich während meiner aktive Dienstzeit zu einer konsequenten Wochenplanarbeit geführt hat. siehe nebenan.

Nach meiner aktiven Dienstzeit habe ich begonnen, die Lerninhalte der Wochenpläne in eine zeitunabhänige Struktur zu transformieren, und das Ergebnis nenne ich nun eben 'na:iLuL'. Wir funktioniert nun na:iLuL, und worin besteht der Unterschied zu den zahllosen Angeboten auf dem Sektor des E-Learnings? na:iLuL wird viele Lerninhalte des - bay. - Lehrplans in den MINT-Fächern - Mathematik, Informatik, Natur&Technik - in knappen Abschnitten für das Selbststudium darstellen. Diese Abschnitte - oder wie 'joomla' es nennt: Bereiche - sind gegliedert in 'headline', 'abstract', 'detail', 'link', 'aid' und 'graphic'. headline aid KleinH abstract detail link graphic:

Ein Screenshot aus "Gleichungen"

Zusammen mit den allgemeinen Hilfsmitteln sollte also ein 'Lehrling' mit Spiel und Spaß die wunderbare Welt des MINT erkunden können. Und zum Schluss: Natürlich ist 'na:iLuL' frei, wie eben auch alle Links nur auf 'freie' Software-Angebote führen, der 'Brüllkasten' eröffnet ein - gelegentlich moderiertes - Forum, in welchem ausschließlich lehrstoffbezogene Fragen und Antworten sich finden. Ein im Schulalltag bereits erprobtes online-Testmodul könnte dazukommen, vielleicht sogar der eine oder andere Interessent an der Produktion von Inhalten.

  Wochenplanarbeit

Zu jeder 'KW' veröffentlichte ich in meiner aktiven Dienstzeit vorab die Unterrichtsinhalte der kommenden Woche, gegliedert in 'abstract', 'detail', 'links' und teils aufwändige graphische Darstellungen. Damit kamen meine Schüler in den Unterricht und wussten im Voraus, was 'dran' sein wird. Manche beschäftigten sich sogar übers Wochenende intensiv mit den jeweiligen Unterrichtsinhalten: Mit ihnen gelang so manch schöne Vertiefung.

Ein Screenshot aus dem Schuljahr 2009/2010:

Hinweise zur Arbeitsweise mit dem WoPla:
Wochenzeile markieren und kopieren, eventuell in ein WORD-Dokument einfügen und ein wenig aufbereiten ggf Hardcopy von verlinkten Seiten ergänzen ggf Arbeitsblatt ausdrucken alles in Ordner einordnen (das aktuelle Blatt immer oben!) oder ins Heft einkleben ... Und ganz wichtig: Jederzeit kann man an pk eine Mail senden. Vielleicht richten wir demnächst sogar einen Chat-Room ein: Ok, ab 10/09 gibt es eine ShoutBOX, Brüllkasten genannt